Lehrerinnen in Bremen dürfen Kopftuch tragen

Presseerklärung der Schura Bremen vom 25.03.2015

 

Lehrerinnen in Bremen dürfen von nun an Kopftuch tragen

Schura Bremen begrüßt schnelle Umsetzung

 

Für Lehrerinnen mit Kopftuch ist von nun an der Weg - auch in Bremen- frei in den Schuldienst zu gehen. Dies teilte die Bildungssenatorin mit ihrem gestrigen Schreiben allen Bremer Schulen mit.

 

Die Schura Bremen begrüßt die rasche Umsetzung des Bundesverfassungsgerichtsurteil in die Praxis. Damit wird unserer vielfältigen Gesellschaftsrealität Rechnung getragen. In eine freiheitliche Gesellschaft gehört auch ein von Toleranz und Respekt getragener Umgang mit Pluralität, die sich nun auch in der Lehrerschaft reflektieren wird und auch von Nöten ist. Die veränderte Praxis wird dazu beitragen, dass neben fachlichen Kompetenzen auch neue Ressourcen in den Schulalltag hineinfließen werden. Insbesondere durch die interkulturellen und interreligiösen Kompetenzen nehmen diese Lehrerinnen eine Schlüsselrolle für Integration und der Erziehung zur Mündigkeit ein.

 

Wir nehmen die Mitteilung der Bildungssenatorin als einen wichtigen Schritt in eine gleichberechtigte demokratische Partizipation mit und erhoffen, dass dies nun auch eine Signalwirkung auf das gesamtgesellschaftliche Spektrum und den beruflichen Sektor haben wird.

 

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Schura - Islamische Religionsgemeinschaft Bremen e.V

Postfach 44 83 06

28283 Bremen


Quelle: www.schurabremen.de