Drei-Religionen-Schule in Osnabrück

Nach längerer Vorbereitung hat die Drei-Religionen-Grundschule in Osnabrück im Sommer 2012 ihre Pforten geöffnet – ein bislang einmaliges Projekt. Christliche, muslimische und jüdische Kinder haben dort ihren eigenen Religionsunterricht, werden aber ansonsten gemeinsam unterrichtet.

 

Zu den Vertragspartnern gehört neben Ditib auch die Schura Niedersachsen. Die Arbeit an der Schule wird durch einen Beirat begleitet, der dann über bestehende religiöse Fragen entscheidet. Seitens der Muslime sind dort Imam Hasan Agirbas und Dua Zeitun vertreten.

 

Aus der Schura hat Annett Abdel-Rahman dort ihre Arbeit als Lehrerin aufgenommen. Frau Abdel-Rahman hat Lehramt für Grund-Haupt und Realschule studiert, an der Europa-Schule in Kairo/Ägypten gearbeitet und u.a. in Hannover Jugendliche mit Migrationshintergrund als Förderlehrerin betreut. Zusätzlich hat sie den Masterstudiengang Islamische Religionspädagogik an der Universität Osnabrück absolviert und sich damit die Lehrbefähigung für islamischen Religionsunterricht erworben. Frau Abdel-Rahman ist ebenso Autorin der Schulbuchreihe für den Islamunterricht „Bismillah-Wir entdecken den Islam“.